Seit meinem letzten Eintrag ist es nun schon wieder etwas länger her. Deswegen will ich zeigen woran ich im Moment unter anderem arbeite. Nachdem meine Halloween-Verkleidung sehr gut ankam und sie mir selber auch sehr gut gefiel, ging mir die Idee nicht aus dem Kopf das ganze komplett umzusetzen. Dabei will ich weiterhin Papiermodelle als Grundlage nutzen, sie aber mit Glasfaser verstärken. Die ganze Rüstung soll weiters auch noch mit RGB-LEDs an allen Einzelteilen zum Leuchten gebracht werden. Bei den Grundmodellen handelt es sich um die Halo 3 Mjolnir Mark VI-Rüstung, der Link dazu ist unten angehängt. Bei der farblichen Gestaltung will ich mich ein bisschen von einer selbstgebauten Rüstung inspirieren lassen, dieser Link ist ebenfalls unten zu finden.

Some time passed since my last entry, so I’d like to show you what I’m currently working on. Because my Halloween costume appealed very well and I also liked it very much, the idea to complete the suit came to my mind. I still want to use papercrafted models but reinforce them with fiberglass. Furthermore I want to illuminate the complete armor with RGB-LEDs on every part of it. The base model for my armoris the Halo 3 Mjolnir Mark VI, you can find a link attached at the end. The other link at the end is a little inspiration for the paintwork.

Als erstes wollte ich sehen ob meine Idee mit den glasfaserverstärkten Papierteilen geht. Deswegen habe ich mir den Brustpanzer von meiner Verkleidung genommen und einmal alle Gummizüge und Kartonstücke entfernt. Ich möchte mich gleich einmal für die schlechte Qualität der Bilder entschuldigen, ich habe leider keine Digitalkamera zur Verfügung und muss auf mein Handy zurückgreifen.

At first I wanted to see if my idea works, so I took the chest part from my costume and removed the cardboard and the rubber bands. I also like to excuse for the poor quality of the pictures. This is because unfortunately I don’t always have access to a camera, so I have to use my mobile phone.


Anschließend konnte ich den gesamten Teil mit 2-3 Lagen Glasfasermatten (160g/m²) auslegen und mit Harz einstreichen. Das Backpapier verhindert ein Ankleben auf dem Tisch, da das Harz nicht darauf haftet. Nach etwa 24 Stunden war schließlich alles ausgehärtet. Der fertige Teil ist selbst an den dünnen Stellen sehr verwindungssteif und stabil. Leider weicht das Harz das Papier etwas auf, weswegen sich der ganze Teil ein wenig verzuogen hat. Bei den nächsten Teilen will ich deshalb eine Form machen, die den Teil während dem aushärten stützt, so dass sich nichts verzieht.

After this I layed it out with 2-3 layers of fiberglass (160g/m²) and soaked everything with epoxy. The baking paper underneath avoids sticking. 24 hours later everything everything was cured. The hardend part is very stiff and hardly warps. Unfortunately the epoxy soaked into the paper and softened it, so the part is a bit out of shape. For the next parts I’ll try using a kind of mold to support the part while the epoxy cures.

Nachdem der Glasfaser-Versuch halbwegs gut gelaufen ist, habe ich einmal angefangen die ersten Papiermodelle zu bauen. Der erste fertige Teil war der rechte Unterarm. Inklusive ausschneiden habe ich dafür eine Woche (Montag bis Freitag) neben dem Studium gebraucht.

After the successful experiment I started building the paper models. The first part was the right forearm which took me about a week along my studies at the university.

Für den linken Unterarm habe ich dann schon länger gebraucht, da ich auch für Prüfungen lernen musste. Die reine Arbeitszeit war aber kürzer, da ich die problematischen Stellen schon vom ersten Teil kannte. Vorne, am Handgelenk, habe ich ein Detail nicht ausgearbeitet, da ich dort ein Display oder eine Smartphone-Halterung einbauen will, um die RGB-LEDs damit zu steuern. Das hintere Stück ist bei beiden Papiermodellen für meinen Geschmack etwas zu dick, da werde ich vor dem Laminieren eventuell noch nacharbeiten.

The left forearm took me much longer, since I had to learn for some exams but the pure working time was shorter because I already knew the problematic parts. At the wrist I left a detail because I plan to mount a display or a smartphone mount to control the RGB-LEDs. I don’t like the thick part and I think I’ll change it before the reinforcement.

Als nächstes kamen die Schienbein-Teile an die Reihe. Auf den Bildern ist der rechte Teil zu sehen. Auch hier gefallen mir die Proportionen noch nicht so ganz, der Teil wird noch etwas verlängert.

The next piece was the right shin. I also don’t think it looks very good, so it will be extended.

Der linke Schienbeinschützer ist noch nicht fertig, da habe ich wegen einigen Prüfungen noch keine Zeit dafür gefunden. Vor Weihnachten wird sich jedenfalls nichts mehr ausgehen, daher wünsche ich alles ein frohes Fest und erholsame Feiertage. :)

I didn’t manage to finish the left one because of some exams. Until Christmas there won’t be any updates, so I wish everyone Merry Christmas and recreative holidays.

Links:
Halo 3 Mjolnir Mark VI
Halo armor with custom undersuit