Beim letzten Update sah es bereits so aus, als sei der Drucker so gut wie fertig, doch aufgrund meiner Bachelorarbeit, einem geballten Haufen an Prüfungen hatte ich nahezu keine Zeit dafür. Also möchte ich einmal die Zusammenfassung der letzten Monate herzeigen, wobei es inzwischen einige Erfolge zu vermelden gibt. Dazu aber später. Kurz nach dem letzten Update konnte ich den Riemen für die Z-Achse montieren.

In my last post it already looked like the printer will be finished soon. But I had to do my bachelors thesis and at university we had a bunch of tests. Well, this is now the summary of the last months. There are already some things that came out well but you’ll read that later. Shortly after the last update I could mount the Z axis belt.

Dafür war ein wenig Anpassung des Gesamtaufbaus notwendig.

For this some modifications on the machine were necessary.

Als ich dann den Riemen spannte kam die große Überraschung: Das, mit Fügeklebstoff befestigte Riemenrad löste sich von der Welle. Da diese Art der Montage sowieso etwas unpraktisch war, beschloss ich, das Zahnrad etwas zu adaptieren. Zuerst musste ich es auf einen größeren Durchmesser ausdrehen. Damit ich es auch wirklich rund laufend spannen konnte, drehte ich mir einen Ring mit einem, dem Außendurchmesser der Zähne, entsprechenden Innendurchmesser. Diesen schnitt ich noch in 2 Hälften und das Rad konnte schon perfekt gespannt und ausgedreht werden.

The big surprise came as I tensioned the belt: The toothed pulley which was glued to the motor shaft fell off. I didn’t like the way it was mounted anyway, so I decided to adapt the pulley. First I needed to enlarge the diameter of it’s bore. To ensure a concentric run I made a ring whose inner diameter matches exactly the outer diameter of the pulleys teeth. The ring was cut in half and the pulley could be chucked perfectly and also the bore could be made.

Aus einem Stück Rundaluminium drehte ich noch einen Dorn in den ich auch Gewinde zur Aufnahme von Spannschrauben bohrte. Das Riemenrad wurde anschließend erhitzt und auf den zweiten Teil aufgeschrumpft.

Out of a piece aluminium I machined a piece to fit inside the bore of the pulley. It also got two threaded holes so I could fix it on the shaft. Then the pulley was shrinked on.

Die Betätiger für die Endschalter wurden im nächsten Schritt gegen welche aus 1,5mm Aluminiumblech getauscht.

The flags for the opto endstops were changed for some made from 1,5mm aluminium.

Anschließend spielte ich die Software neu auf, da ich noch ein paar Parameter zu ändern waren. Nun ging es an das Testen aller Funktionen. Beim erstmaligen Aufheizen des Extruders lösten sich die Anschlüsse der Heizwicklung. Diese hatte ich beim Zusammenbau des Druckers gelötet. Also wurde der Extruder abgebaut und alle gelöteten Verbindungen durch gecrimpte ersetzt. Beim erneuten Aufheizen funktionierte alles korrekt und ich konnte das erste Mal etwas extrudieren.

The next step consisted of the new setup of the software because some parameters needed to be changed. Now I started to test all functions. While heating up the extruder for the first time the heater wires got loose. When building the printer a long time ago I soldered all connections. I dismatled the extruder and replaced all soldered connections with crimped ones. When I heated it up the next time everything worked and I could extrude plastic for the first time.

Beim Verfahren der Achsen musste ich feststellen, dass der Schrittmotor (Makerbot 50002, Datenblatt) der Z-Achse zu schwach ist um diese zu bewegen. Ein stärkerer Motor wurde bestellt und in der Zwischenzeit widmete ich mich der Druckfläche. Für die Federn drehte ich mir Scheiben, damit diese mittig um die Schrauben bleiben. Die obere Scheibe erhielt einen zweiten kleinen Ansatz mit 6mm Durchmesser um auch in der Glasplatte einen mittigen Sitz sicherzustellen.

When playing around with the axes I found out that the stepper motor (Makerbot 50002, datasheet) of the z axis doesn’t have enough torque to move it around. I ordered a stronger one and focused on the print bed. I made some disks on the late for the springs to ensure a concentric fit. The upper ones also got another circlip with 6mm diameter for the glass plate.

Die Glasplatte soll später die beheizte Drückfläche aufnehmen, daher musste ich entsprechende Bohrungen anbringen. Zum ausprobieren holte ich mir ein Reststück von einem Glaser. Nach ein paar Probebohrungen mit einem 4mm Diamantbohrer wagte ich mich an die richtige Glasplatte. Die Unterseite ist zwar ein bisschen ausgebrochen, das lässt sich aber mit einer Beilagscheibe ausgleichen. Die nun fertige Glasplatte montierte ich anschließend.

The heated bed will later be mounted on the glass plate so I had to drill the holes for it. For testing I went for a leftover glass to a galzier’s workshop. After some testholes with a 4mm diamond drill I took the risk and drilled the glass bed. The undersides have some chipped edges but with a washer this shouldn’t matter. Afterwards I mounted the completed glass bed.

Inzwischen war auch der neue Motor (mit dem etwa vierfachen Drehmoment) angekommen und wurde sofort montiert.

In the meantime the new motor (with about the quadruple torque of the old one) arrived and was mounted.

Heute war es dann endlich soweit, der Drucker ist komplett und alle Teile sind funktionstüchtig. Nach ein wenig herumprobieren und kennenlernen der Cura-Software konnte ich den ersten Druck starten. Die unterste Schicht sieht sogar ganz gut aus, nur nach dieser lockerte sich der Motor am Extruder sowie die Befestigung der Glasplatte.

Today the printer was finally ready. After some tests with the Cura software I started the first print. The first layer even looks quite well but then the motor on the extruder got loose as well as the glass plate.

Um alle Teile richtig zu fixieren fehlte mir heute leider die Zeit. Ich hoffe in den nächsten Wochen alles wieder richtig einzustellen und dann auch endlich die beheizte Druckfläche montieren zu können.

Unfortunately I didn’t have the time today to fix everything. I hope that I can fix it in the next weeks and also finally mount the heated printbed.