Archive for März, 2016


Am 16. und 17. April 2016 findet in Wien zum ersten Mal eine Maker Faire statt und ich möchte diesen kurzen Beitrag nutzen um anzukündigen dass ich mich mit insgesamt 3 Projekten daran beteiligen werde. Als erstes bin ich mit einem eigenen Stand dort vertreten, wo ich gerne diverse Holzmodelle nach den Entwürfen von Leonardo da Vinci, ähnlich meinem Gleiter, ausstellen möchte. Was genau zu sehen sein wird, möchte ich noch nicht verraten, dazu muss jeder schon persönlich vorbeikommen oder das halbe Jahr danach abwarten bis ich endlich was dazu poste. ;) Der Stand hat die Nummer E67 wird sich im Erdgeschoss gleich neben dem Metalab-Dome befinden. Meine anderen beiden Beiträge sind Workshops, am Samstag von 11:00 bis 12:30 kann man bei mir im Workshopraum 4 einen Lightbug-Roboter bauen. Und zu guter Letzt haben am Sonntag von 14:15 bis 15:15 alle die Möglichkeit einen Holzflieger nach den Entwürfen von Leonardo da Vinci zu bauen. Für mich ist die Maker Faire das erste Event dieser Art, daher bin ich schon sehr gespannt wie meine Projekte so ankommen beziehungsweise wie das Ganze allgemein ablaufen wird. Falls ich in den 2 Tagen ein wenig Zeit finden werde mich selbst umzusehen, werde ich natürlich in einem Beitrag hier davon berichten.

On April the 16th and 17th a Maker Faire takes place the first time in Vienna and I therefor would like use this short entry to announce that I will be participating with 3 projects in total. The first one is a booth where I would like to display some wood models of sketches by Leonardo da Vinci, similar to the glider I already posted here. If you wannt to know what I am displaying you have to visit my booth or wait about half a year until I finally find time to post something about it. ;) My booth has the number E67 and will be on the ground floor, right next to the Metalab dome. The other 2 entries for the Maker Faire are both workshops with the first one on Saturday from 11:00 till 12:30 where you can assemble a Lightbug robot in the workshop room number 4. Last but not least you can build a Leonardo da Vinci inspired glider on Sunday from 14:15 till 15:15. The Maker Faire is the first event of this kind for me so I’m curious how well my projects will be received and also how the event will work out over all. If I find some time in these 2 days to take a look around, I will of course post something about it here.

Advertisements

Letztes Jahr wollte ich für die Junge Uni Waldviertel einen Workshop machen, der sich mit Elektronik beschäftigt. Und am besten dazu passen tut meiner Meinung nach ein kleiner Roboter den die Kinder selbst (teilweise) aufbauen und am Ende mit nach Hause nehmen können. Passenderweise hat meine FH einen Workshop im Programm, der ungefähr meinen Vostellungen entspricht. Dabei handelt es sich um einen kleinen Roboter, der wie der Titel dieses Beitrags suggeriert, Licht folgt. Dieser setzt sich aus einer Platine mit einem ATMega328 im DIP-Gehäuse mit Arduino-Bootloader zum Auslesen zweier LDRs und Ansteuern von zwei modifizierten Modellbauservos als Motoren zusammen. Relativ simpel, relativ günstig, aber leider störten mich drei Dinge daran: Der Controller ist nicht in der Platine verbaut programmierbar, der Roboter ist nicht erweiterbar und die Räder aus gefrästem Platinenmaterial gehen gar nicht. Deswegen habe ich mich entschieden dem ganzen ein komplettes Redesign zu verpassen. Der Controller wurde gegen einen ATMega32U4 getauscht und mit einer USB-Buchse für die Programmierung versehen. Alle Arduino-Pins habe ich auf eine Stiftleiste herausgeführt um später Erweiterungen anbringen zu können. Als letztes habe ich die Räder gegen schöne Kunststoffräder mit Schaumgummireifen von Hobbyking getauscht. Mit den ganzen Änderungen war dann natürlich Schluss mit einer einseitigen Platine. Den ersten Prototypen habe ich mir dann an der FH fräsen lassen.

Last year I wanted to hold an electronics workshop at the Junge Uni Waldviertel. What would suit better to electronics than building a small robot which the kids could then take home. Luckily my university has a workshop which was approximately what I wanted to make. It is a small robot which, as the title of this entry suggests, can follow light. The robot consists of a PCB with a ATMega328 controller in a DIP package with an Arduino bootloader which reads out 2 LDRs and controls 2 modified servo motors which serve as the motors. Quite simple, quite cheap but there were some things that bothered me: the microcontroller can’t be programmed once it’s in, the robot can’t be upgraded ans the wheels milled out of PCB material are a no-go. That’s where I decided to redesign the whole thing. I replaced the controller in favor of a ATMega32U4 and added an USB socket for programming. All Arduino pins are routed to a pin header for further upgrades. Also, I changed the wheels to nice ones from Hobbyking which are made from plastic and have nice foam tyres. With all that changes the PCB now needs to be 2-sided. The first prototype PCB then was milled at my university.

Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading