Category: Halo Suit


Nachdem ich gerade erschreckt feststellen durfte dass mein letztes Update zur Halo-Rüstung 5 (!) Monate her ist, hab ich mich entschieden einen kleinen Statusbericht abzuliefern. Zu den LEDs mit Bluetooth-Steuerung darf ich leider noch nichts schreiben, da ich über das Projekt meine erste Bachelorarbeit schreibe. Sobald die abgegeben ist, was etwa mitte Dezember sein sollte, stell ich alles an Code online.
Ansonsten hab ich am Oberkörper weitergemacht, der wegen den Sommerferien dazwischen, etwas länger gedauert hat… So sah alles zu Ferienbeginn aus:

I was a bit shocked when I realized that the last update about my Halo armor was about 5 months ago. So I decided to write a small one to show you the current state. At the moment I sadly can’t write a word about the LEDs with the bluetooth control because I’ll write my first bachelor thesis about this project. But the moment I hand it in I’ll put every bit of code online.
Meanwhile I continued with the chest armor, which took me a bit because of the summer holidays… That’s what it looked like at the beginning of the holidays:


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading

Advertisements

Lang ist es her seit dem letzten Update. Selbstverständlich habe ich die Zeit gut genutzt und so weit es neben der FH ging an meinen Projekten weitergemacht. Eine Sache, die schon seit längerer Zeit fertig ist, ist die Hardware der Beleuchtung. Die Basis dafür ist ein Arduino Leonardo, die RGB-LEDs werden einzeln von einem WS2801 Treiber-IC gesteuert, für den es übrigens eine ausgezeichnet dokumentierte Arduino-Library von Adafruit gibt (Link am Ende des Artikels). Die Platinen für eine LED samt Treiber sind nach der Standardschaltung selbst erstellt, die zusätzlichen Bauteile auf der Platine sind 0Ω Widerstände um eine einseitige Platine zu ermöglichen. Außerdem hab ich ein paar Kleinigkeiten übersehen und vergessen, daher auch die Kabeln auf den Platinen.

Long time no see! Of course I used the time since the last update and continued working on my projects. One thing which is comleted some time is the hardware for the lighting. The base for this is an Arduino Leonardo, the LEDs are controlled individually by a WS2801 driver IC. Adafruit offers a very well documented library for these ICs. You’ll find the link at the end of the article. The PCBs are based on the standard application circuit with some 0Ω resistors so I could make them single-sided. As you can see the design is far from perfect.


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading

Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update zu meiner Halo-Rüstung. Als erstes möchte ich erwähnen, dass ich die RGB-Beleuchtung mit Steuerung über Bluetooth im Rahmen der Projektarbeit 1 im 4. Semester meines Mechatronikstudiums realisieren kann. Somit sollte dieser Teil garantiert bis zum Sommer fertig werden. Jetzt aber zu den Baufortschritten, die letzten 1 1/2 Monate habe ich damit verbracht fleißig an den Papiermodellen weiterzumachen. Nach dem rechten Schienbeinschutz kam auch gleich der rechte dran, diese beiden Modelle muss ich allerdings, wie bereits erwähnt, noch verlängern und eventuell auch verbreitern.

It’s time for a small update. First I’d like to mention that I got the chance to realise the RGB lighting with the bluetooth control as the first project in the 4th semester at my university. So this part should be done until sommer this year. But now I’d like to show the progress I made. In the past 1 1/2 monts I’ve been building a lot of papercraft models. Right after the right shin I built the left one. These parts aren’t completely finished, I have make them longer and eventually wider, as I mentioned before.


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading

Seit meinem letzten Eintrag ist es nun schon wieder etwas länger her. Deswegen will ich zeigen woran ich im Moment unter anderem arbeite. Nachdem meine Halloween-Verkleidung sehr gut ankam und sie mir selber auch sehr gut gefiel, ging mir die Idee nicht aus dem Kopf das ganze komplett umzusetzen. Dabei will ich weiterhin Papiermodelle als Grundlage nutzen, sie aber mit Glasfaser verstärken. Die ganze Rüstung soll weiters auch noch mit RGB-LEDs an allen Einzelteilen zum Leuchten gebracht werden. Bei den Grundmodellen handelt es sich um die Halo 3 Mjolnir Mark VI-Rüstung, der Link dazu ist unten angehängt. Bei der farblichen Gestaltung will ich mich ein bisschen von einer selbstgebauten Rüstung inspirieren lassen, dieser Link ist ebenfalls unten zu finden.

Some time passed since my last entry, so I’d like to show you what I’m currently working on. Because my Halloween costume appealed very well and I also liked it very much, the idea to complete the suit came to my mind. I still want to use papercrafted models but reinforce them with fiberglass. Furthermore I want to illuminate the complete armor with RGB-LEDs on every part of it. The base model for my armoris the Halo 3 Mjolnir Mark VI, you can find a link attached at the end. The other link at the end is a little inspiration for the paintwork.

Als erstes wollte ich sehen ob meine Idee mit den glasfaserverstärkten Papierteilen geht. Deswegen habe ich mir den Brustpanzer von meiner Verkleidung genommen und einmal alle Gummizüge und Kartonstücke entfernt. Ich möchte mich gleich einmal für die schlechte Qualität der Bilder entschuldigen, ich habe leider keine Digitalkamera zur Verfügung und muss auf mein Handy zurückgreifen.

At first I wanted to see if my idea works, so I took the chest part from my costume and removed the cardboard and the rubber bands. I also like to excuse for the poor quality of the pictures. This is because unfortunately I don’t always have access to a camera, so I have to use my mobile phone.


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading

Am Dienstag ging es, nachdem ich mir die Bögen für den Brust- und Rückenpanzer neu ausgedruckt hatte, sofort weiter. Zum Glück bekam ich tatkräftige Hilfe, ansonsten hätte ich das alles nie rechtzeitig fertig bekommen. Als erstes habe ich den Gürtel fertig geklebt. Zur Aussteifung dieser großen Teile habe ich normalen Karton genommen. Auf dem Bild sieht man auch schon das Gummiband, mit dem ich den Gürtel auf meine Größe angepasst habe.

After I printed out the backpack parts again on Tuesday I continued building the suit. Luckily I got some help becouse otherwise I never could finish in time. At first I completed the belt piece. For stiffening is out I took ordinary cardboard. In the picture you also can see the rubber bands which I used to hold the pieces together.


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading

Halloween naht und da man auf so gut wie allen Partys verkleidet erscheinen sollte, habe ich mir natürlich auch ein Kostüm überlegen müssen. Am Freitag in der Nacht hatte ich einen Geistesblitz, einen Raumanzug (Da ich vorher einen grottig schlechten SciFi-Film gesehen hatte, vielleicht nicht ganz zufällig. ;) ).
Nach ein wenig googeln hab ich mich entschieden die benötigten Sachen aus Papier zu bauen. Ich stieß auf ein Papiermodell eines Helms aus Halo (Link ist unten angehängt) im Pepakura-Format. Pepakura ist ein nettes Programm für Papiermodelle, der Downloadlink ist ebenfalls am Ende des Artikels angehängt. Ich habe sofort die 14 Bätter ausgedruckt und fröhlich zu basteln. Den Zeitaufwand habe ich ein wenig unterschätzt, insgesamt gingen sicher 12-14 Stunden nur für das Bauen des Helms drauf. Das Ergebnis kann sich dafür umso mehr sehen lassen (Die Stacheln sind natürlich nicht Original so, aber eine persönliche Note muss ja sein).

Halloween is approaching and since you should appear in a costume on every party, I really had to come up with an idea. On friday I got suddenly inspirated. I decided for a kind of spacesuit (Probably because I watched a crappy Sci-fi movie earlier that day ;) ).
After some time of searching on the web, I decided to build everything from paper. I found a nice model of a Halo helmet (the link is attached at the end) in the pepakura file format. Pepakura is a nice program for papercraft models, you can find a link also at the end. I printed out all 14 sheets immediately and started cutting and glueing. I underestimated the time needed for doing this, in sum it took 12-14 hours to build the helmet. But I think the result is really worth it (Of course the spikes aren’t there in the original, but I had to give it a personal touch).


Weiter zum Artikel in voller Länge / Continue reading